Lage: Kirdorfer Strasse, Ecke Rathgasse.

Vermutlich anstelle eines St. Wendelin-Bildstockes um 1821 errichtet, dem Schutzpatron der Herden und Hirten geweihte Kapelle. Die den Anfang eines Flurweges markierende Kapelle war Ziel von Wallfahrten und Ausgangspunkt der Prozession am Palmsonntag.

Im Inneren ein Relief mit der Ölbergszene, datierend um 1700. Der Rundbogengegliederte, verputzte und sattelbedachte Kleinbau wurde 1876 (Eheleute Georg Sauer) und 1957/58 (Georg und Heinrich Denfeld) gründlich erneuert. Das Foto zeigt Oberbürgermeister Karl Horn bei der Wiedereinweihung 1958.

Auf Initiative von Frau Edeltraut Raestrup wurde das Wendelinhäuschen im Jahre 2006 gründlich renoviert und die Aussenanlage gärtnerisch neu gestaltet. Seitdem erstrahlt es wieder zur Freude aller Besucher und Passanten.

Hauptmenü











Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Werden Sie mit Mitglied im Museumsverein.

Termine

22.-24.6.2018, KIRDORFER KERB (erstmals ohne Montag!)

5.7.2018, 20:00 Uhr, Forschertreffen, Museum

16.8.2018, 20:00 Uhr, Forschertreffen, Museum

18.8.2018, 17:00 Uhr, Eröffnung der Ausstellung "Von 9 x 11 bis 100 Jahre Heiterkeit in Kirdorf", Museum

18. + 19.8.2018, Stadtteilfest, Vereinsring, Bornplacken

8.11.2018, 20:00 Uhr, Forschertreffen, Museum

20.12.2018, 20:00 Uhr, Forschertreffen, Museum

April 2019, Eröffnung der Ausstellung "Qualität made in Kirdorf: 100 Jahre Sattel-Denfeld", Museum

24.-26.5.2019, Feier 100 Jahre CV Heiterkeit

Juli 2019, 125 Jahre Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Kirdorf

2020, Feier 100 Jahre DJK