Lage: inmitten des Waldfriedhofes.
Viereckige Kapelle mit Giebeldach, Zwiebeltürmchen und schmiedeeiserne Gittertür. Im Inneren der Kapelle befindet sich ein altarähnlicher Schrank auf weissem Marmorsockel mit der Inschrift „GEDENKET UNSERER TOTEN IM OSTEN !“

An den Seitenwänden je eine Tafel mit den Jahreszahlen „1914“, „1918“, „1939“ und „1945“.

Eine unverputzte Mauer, gedeckt mit halbrunden Tonziegeln, umgibt das Gräberfeld. Eine massive gusseiserne Tür in der Aussenmauer mit der Inschrift „VERGESST DIE TRÄNEN, DIE WUNDEN  --1914/18-- IM FRIEDEN, DEN WIR GEFUNDEN –1939/45" führt in das halbovale Areal.

Zu der Tür:
Diese wurde 1950 oder 1951 in der Kunstgiesserei der Buderuswerke in Hirzenhain / Oh. gegossen. Ich war als Lehrling Mitglied des Formerteams, habe das Eisen geschmolzen und mit unserem Meister zusammen die Tür gegossen.   Günter Schüler

Im symmetrisch angelegten Gräberfeld sind zwanzig Kreuze ohne Inschriften paarweise aufgestellt. Acht Grabplatten mit Namensinschriften liegen auf dem Boden. In der Mitte ist ein grosses Grabmal mit folgender Aufschrift: „HIER RUHEN DEUTSCHE SOLDATEN 1914 – 1918  1939 – 1945“. Eine Umschrift auf dieser Grabplatte lautet: „DAS LEBEN IHR LIESSET FERN DER HEIMAT + TAPFERE BRÜDER TREU BIS ZUM TODE +  DANKBAR LIEBE WINDET UM FRÜHE GRÄBER EUCH EWIGE KRÄNZE +“

Die Steinarbeiten im Freien sind alle aus dunklem Sandstein. Im Gräberfeld-Oval sind zwei Reihen Gedenkplatten mit Namen und Geburts- und Sterbedaten befestigt, ebenso auf dem Boden an der Stirnseite.

 

Hauptmenü

       


     

 

 

         


       


 


     


  

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Werden Sie mit Mitglied im Museumsverein.

 

Termine

25. Februar 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

3. März 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

10. März 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

17. März 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

22. März 2024, 20:00 Uhr, MITGLIEDERVERSAMMLUNG des Museums, Schwesternhaus

24. März bis 14. April 2024. macht das Museum Osterferien

21. April 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

28. April 2024, 8:00 Uhr, Vogelstimmenwanderung mit Manfred Falkenmeier, Start Weißkreuzweg/Kolpingstraße

28. April 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

5. Mai 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

9. Mai 2024, Vatertagsfest, Grashoppers, Parkplatz Schwesternhaus

12. Mai 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

19. Mai 2024, 14:00 Uhr, Führung durch den Taunusdom mit Ernst Gerecht, Treff Haupteingang

19. Mai 2024, das Museum bleibt geschlossen (Pfingstfeiertag)

26. Mai 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

30. Mai 2024, FRONLEICHNAM (Gottesdienst im Hof des Schwesternhauses mit Prozession und anschließender Feier)

2. Juni 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

7. bis 9. Juni 2024, Zeltlagerwochenende im Garten des Schwesternhauses

9. Junii 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

16. Juni 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

22. Juni 2024, 17:00 Uhr, Aufstellen des Kerbebaums, Bachstraße 

23. Juni 2024, 15:00-17:00 Uhr, Ausstellung "Kirdorfs Geschichte von früher bis heute", Museum

28. Juni bis 1. Juli 2024, KIRDORFER KERB

5. Oktober 2024, 19:00 Uhr, Nachtwächterführung mit Hans Leimeister, Start Museum